MiB-Tutorinnen und -Tutoren Newsletter im Juni 2022

Header-Newsletter 06-2022

Liebe MiB-Tutorinnen, Liebe MiB-Tutoren,

Bevor es nun für alle in die Pfingstferien geht, kommt hier unser versprochener Newsletter für den Monat Juni. Wir haben wieder vier Themen gefunden, die bei euch Interesse wecken oder vielleicht sogar einen konkreten Praxisbezug für die Konzeption und Planung ihres Unterrichts haben werden.

Wir freuen uns jedenfalls, dass uns die Themen für diesen Newsletter noch nicht auszugehen scheinen, obwohl es nun doch schon eine beträchtliche Anzahl an Ausgaben gibt.

Bereits jetzt kommt hier nochmal ein Terminhinweis für unsere nächste RLFB am 04.10.2022 am DigiLLab der Universität Bayreuth. Bitte merkt euch diesen Termin schon mal vor. Dort wird es dann unter anderem um Medienscout, Mint und Makerspaces gehen.

Euch allen wünschen wir nun jedenfalls schöne und erholsame Ferien und im Anschluss viel Kraft für die anstehenden Abschlussprüfungen und letzten Wochen des Schuljahres.

es grüßen Euch
Signaturen
1
Das ISB hat im letzten Monat ein neues Projekt vorgestellt, nämlich die digitalen Lernaufgaben. „Mit dem neuen Orientierungsrahmen stellt das ISB Vorschläge, Anregungen und Best Practice Beispiele zur Verfügung, wie digitale und analoge Unterrichtsformen noch besser miteinander verbunden werden können“, erläutert Kultusminister Michael Piazolo. „Der Orientierungsrahmen hilft dabei, Digitalisierung im Unterricht noch gewinnbringender einzusetzen.“ Er zeige, wie ein zielführender und zeitgemäßer Medieneinsatz aussehen kann. Digitale Lernaufgaben setzen wichtige Schwerpunkte beim Zugang zu Themenbereichen wie Fake-News, Selbstdarstellung im Internet oder Arbeitswelt 4.0, die zentrale Herausforderungen unserer Zeit darstellen. Sie unterstützen Lehrkräfte dabei, digitale Medien und Werkzeuge zielgerichtet im Unterricht einzusetzen.

Dieses Projekt ist wissenschaftlich vorbereitet und ausgestaltet. Das bedeutet, dass man sich auf der Startseite des Projekts wirklich fundiert informieren und einlesen kann. Nichtsdestotrotz gibt es auch einen ganzen Reigen an schön gestalteten Unterrichtsbeispielen, die verdeutlichen sollen, wie neue digitale Aufgabenformate in den bewährten Unterricht unserer Lehrkräfte an den bayerischen Realschulen integriert werden können.

Ein anderes Projekt, auf das wir hier noch hinweisen möchten, ist der Schulversuch zu alternativen Prüfungsformaten „Prüfungskultur innovativ“. Dieses Projekt des Bildungspakts Bayern läuft nun bereits schon seit einem Jahr und soll im nächsten Schuljahr weiter ausgebaut werden. In den bereits veröffentlichten Zwischenbericht finden sich viele Beispiele für digitale Prüfungsformen, die bereits jetzt in der Praxis umgesetzt werden können. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.
2
Lumi ist eine Desktop-Programm, die das Erstellen, Bearbeiten und Teilen von interaktiven Inhalten auf H5P-Basis ermöglicht. Die Software ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar und steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit ihr ist es möglich, offline H5P Übungen zu erstellen und lokal abzuspeichern.
Die so erstellten Übungen können im Anschluss sofort in mebis hochgeladen und verwendet werden. Lumi bietet aber außerdem noch eine Exportfunktion, mit der die H5P-Dateien auch als HTML gespeichert werden können. Diese Exportdateien lassen sich direkt an Schülerinnen und Schüler verteilen, sei es per Airdrop, Cloud oder einer digitalen Pinnwand (z.B. Taskcards oder Padlet).

Funfact: seit dem letzten mebis-Update können nun auch H5P-Aufgaben in die Aktivität „Test“ in Mebis importiert werden.

Im folgenden Video des Förderschulkollegen Thmoas Moch bekommt man einen ersten Einblick in die Funktionsweise von Lumi:
Mit Lumi interaktive H5P Aufgaben als HTML exportieren - Online und Offline nutzbar ohne Webseite - YouTube

4
Ostellus Schule ist ein Onlinewerkzeug, welches über jeden gängigen Browser bearbeitet und weitergegeben werden kann. Es vereinigt eine große Anzahl historischer Landkarten mit der Möglichkeit der Präsentation und der Onlineaufgaben. Der Dienst steht kostenlos zur Verfügung und ist nach einer kurzen Registrierung sofort einsatzbereit.

Im ersten Schritt wählt man ein bestimmtes Datum und erhält im Anschluss eine politische Karte der angewählten Zeit. Was diese kann nun mit Bildern Texten und anderen Informationen ergänzt werden, bevor dann noch interaktive Aufgabenformen hinzugefügt werden. Bei dem Werkzeug für diese Interaktionen handelt es sich um H5P, wir arbeiten also mit einem “alten Bekannten“.

neben der Homepage des Projekts verlinken wir hier auch nochmal eine deutschsprachige Schritt für Schritt Anleitung der Gymnasialkollegin Katharina Sambeth, die schon viele Einsatzszenarien im Geschichtsunterricht getestet hat. außerdem finden sich auf der Projektseite viele fertige Beispiele von Kai Wörner, der an der Realschule am Europakanal in Erlangen als Seminarlehrer für das Fach Geschichte zuständig ist.
3
Leah Elliott ist Comiczeichnerin und Aktivistin für digitale Rechte. Sie liebt Granatäpfel, Mohnmuffins und Demokratie.
Auf die Frage, worum es bei Contra Chrome geht, antwortet sie: "Es geht um Sie. Sieben von zehn Lesern erreichen diese Seite über Google Chrome, was ein ganz anderer Weg ist als andere Browser wie z.B. Firefox."

In Contra Chrome zeichnet Leah diesen Weg und sein Terrain auf witzige und leicht zugängliche Weise sorgfältig nach. In Form eines Webcomics dokumentiert sie, wie der Google-Browser in den letzten zehn Jahren zu einer Bedrohung für die Privatsphäre der Nutzer und den demokratischen Prozess selbst geworden ist.

Mit ihrer akribischen Neuinterpretation von Scott McClouds von Google in Auftrag gegebenem Chrome-Comic aus dem Jahr 2008 liefert sie, wie sie es nennt, "ein dringend benötigtes Update". Indem sie das Innenleben des umstrittenen Browsers offenlegt, schafft sie den ultimativen Leitfaden für eines der weltweit am häufigsten genutzten Überwachungsinstrumente: Google Chrome, in dem sich alles um Sie dreht.

Diese Graphic Novel bietet einen schülergerechten einstieg in das Thema Big Data und digitale Rechte.
cropped-Logo-1.png
twitter website email 
Email Marketing Powered by MailPoet