MiB-Tutorinnen und -Tutoren Newsletter im Juli 2022

Header-Newsletter 07-2022

Liebe MiB-Tutorinnen, Liebe MiB-Tutoren,

vor den Sommerferien melden sich noch einmal Eure Berater für digitale Bildung bei Euch. Der Juli ist für uns Lehrkräfte an der Realschule immer eine etwas seltsame Mischung aus erhöhtem Arbeits- und Stressaufkommen (wegen letzter Leistungsmessungen und Abschlussprüfungen) und gleichzeitiger sich breit machender Ferienstimmung bei der gesamten Schulfamilie. 2021/22 war nach den letzten beiden Schuljahren wohl dadurch besonders, dass es keine flächendeckenden Schulschließungen mehr gab. Andererseits kann man auch nicht wirklich behaupten, dass alles wieder zum Normalzustand zurückgekehrt wäre. Der Grad der Digitalisierung hat sich grundlegend gewandelt und dennoch schauen wir auf eine weiterhin sehr unterschiedliche und differenzierte Landschaft. Das ist auch nicht weiter schlimm, da ein gewisser Grad an Individualisierung in Arbeit und Persönlichkeit ganz einfach zu unserem Berufsbild dazu gehört. Gleichzeitig entwickelt sich ein Bedürfnis nach neuen Mindeststandards in unserer Arbeit, die einfach als selbstverständlich vorausgesetzt werden sollen. Es bleibt also spannend!

Der Termin für unsere erste gemeinsame RLFB am DigiLLab der Universität Bayreuth hat sich aus organisatorischen Gründen noch einmal geändert. Neues Datum ist der 06.10.2022. Wir planen eine Gesamtveranstaltung zu der Ihr alle eingeladen seid und nicht wie sonst zwei Veranstaltungen für Oberfranken Ost und West.

Für Euch und Eure Schulen wird es außerdem noch eine Überraschung geben, da wir uns nun endgültig vom Akronym "MiB" verabschieden werden, nachdem immer weniger Lehrkräfte wissen, was sich genau dahinter verbirgt (was aber auch schon vorher kaum der Fall war). Wir werden also ab dem nächsten Newsletter unter einem neuen Namen firmieren. Welcher das sein wird, bleibt aber vorerst noch geheim, nachdem erst die Ministerialbeauftragten zustimmen müssen.

Zum Ende dieser Einleitung wollen wir auch noch einmal eine kurze Erinnerung an Euch und Eure Schulen versenden. Bitte denkt daran, dass Ihr bis zum Schuljahresende Euer schulisches Medienkonzept überarbeitet haben sollt, so wie es im KMS I.4-BS1356.3/24/4 vom 16.09.2021 den Schulen mitgeteilt worden ist. Das ist keine Schikane, sondern soll ganz einfach sicherstellen, dass der Ausstattungsplan auch zu den bewilligten finanziellen Förderungen passt und dass auch die schulinternen Fortbildungen weiterentwickelt und fortgeführt werden. Ein prüfender Blick auf das Mediencurriculum ist sicherlich auch nicht verkehrt. Bitte nehmt weiterhin auch das Angebot des Referentennetzwerks wahr. Es gibt immer noch Realschulen in Oberfranken, die noch nie einen Referenten oder eine Referentin angefordert haben. Unser Team verfügt inzwischen über sehr breit aufgestellte Kompetenzen und Fähigkeiten, so dass wir wirklich Wünsche und Bedürfnisse eingehen können. Eine formlose Mail an fobi@mbof.de genügt.

Zum Schluss noch der Hinweis, dass es zum August keinen Newsletter geben wird, da auch wir dringend Ferien brauchen. Wir wünschen Euch eine schöne Zeit, viel Kraft für die letzten Wochen und anschließend erholsame Ferien.

Schöne Grüße
Signaturen
2
Die Bandbreite an digitalen Endgeräten nimmt an allen Schulen stetig zu. Ob durch Leih- oder Dienstgeräte, BYOD Konzepte oder aber durch 1:1 Ausstattung von Schülerinnen und Schülern. Die Rufe nach einer aktualisierten Nutzungsordnung an Schulen wird hierbei immer lauter. Vor allem, wenn man sich vor Augen führt, dass die letzte Fassung hierzu aus dem September 2012 stammt. Lehrkräfte, Eltern, aber auch die Schülerschaft sind darauf angewiesen, dass sie in rechtssicherer Lage miteinander Geräte nutzen können um so das Arbeiten nicht noch zusätzlich komplizierter zu machen. Langsam zeigt sich zu dieser Problematik jedoch ein Licht am Horizont. Nach mehreren Ankündigungen soll es nun zum Ende diesen Schuljahres so weit sein und die Neufassung endlich für alle zur Verfügung stehen. Bis es jedoch so weit ist, schadet es sicherlich nicht (falls nicht schon geschehen) sich mit möglichen schulspezifischen Ausprägungen und Abwandlungen vertraut zu machen, die sich andernorts evtl. schon etabliert haben. Ein guter Startpunkt hierfür ist die folgende Taskcards Pinnwand, welche sich mit der Frage nach Regeln und organisatorische Gedanken im Hinblick auf die iPad Nutzung im Unterricht befasst. Viel Spaß beim Stöbern!
01
Classroomscreen ist ein alter Bekannter unter den Tools für den Unterricht. Egal welche Form von Großbildprojektion im Klassenzimmer verwendet wird, bietet sich Classroomscreen als einfache Tafelsoftware an, die alle nötigen Funktionen für das alltägliche Leben einer Lehrkraft bereit hält. Besonders charmant ist die Tatsache, dass Classroomscreen in jedem modernen Browser funktioniert und deshalb nicht extra installiert werden muss.
Fast alle Funktionen stehen außerdem bereits in der kostenlosen Version, für die nur eine Registrierung der Lehrkraft notwendig ist, zur Verfügung. Ansonsten kostet ein Pro-Account im Moment 29,99 € pro Jahr.

Hier einige der wichtigsten Neuerungen:
  • Das Layout wurde vollständig überarbeitet und funktioniert nun auch ohne große Unterschiede auf Smartboards, Tablets, Smartphones und PCs. Die Position der einzelnen Widgets bleibt dabei erhalten.
  • Umfragen lassen sich nun auch "remote" durchführen. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler nicht mehr einzeln zur Tafel kommen müssen, um abzustimmen. Sie können inzwischen auch per QR-Code bzw. Link mit dem eigenen Gerät an Abstimmungen und Multiple-Choice-Tests teilnehmen.
  • Screenhintergründe können jetzt auch animiert werden, so dass noch mehr "Bewegung" ins Kassenzimmer kommt.
  • Das Layout der einzelnen Widgets kann jetzt auf unterschiedliche Art und Weise angepasst und verändert werden. Leider lassen sich die einzelnen Tafeln nur in der Proversion abspeichern.
  • Zwei der wichtigsten Widgets waren bis jetzt der Zufallsgenerator um Namen auszuwählen oder der Gruppengenerator, der rasend schnell automatisiert Gruppeneinteilungen vornehmen kann. Die dazu benötigte Klassenliste lässt sich ab dem Update bereits im Dashboard speichern (in der kostenlosen Version könne drei Listen dauerhaft gespeichert werden).
4
Ganz egal, ob eine Lehrkraft Inhalt visualisieren, eine Audiodatei einbinden oder ein ganzes Quiz mit direkter Kontrollfunktion erstellen möchten: H5P ist der absolute Alleskönner. Basierend auf der aktuellen HTML-Version Nummer 5, bietet H5P viele verschiedene Module, durch die sich interaktive Elemente, Spiele und Programme in Windeseile erstellen lassen.
In mebis stehen uns sehr viele der Inhaltstypen von H5P zur Verfügung und im Newsletter vom Juni wurde auch schon die kostenlose Software "Lumi" vorgestellt, mit der H5P-Aktivitäten offline erstellt werden können. Wichtig ist es dabei zu wissen, dass in mebis nicht immer alle neuesten Möglichkeiten zur Verfügung stehen und es manchmal etwa dauert, bevor neue Aufgabenformen in die Lernplattform übernommen werden.
Wir möchten heute eine sehr gelungene Sammlung aller im Moment möglichen Inhaltstypen vorstellen. In jeder Spalte findet sich nicht nur ein Beispiel sondern auch weiterführende Informationen und mögliche Einsatzszenarien im Unterricht. Außerdem gibt es am Ende auch eine Weiterleitung zu inoffiziellen Inhaltstypen.
Für die Kolleginnen und Kollegen, die Mathematik unterrichten, gibt es auch eine tolle Neuigkeit. Es wurde inzwischen eine sehr interessante Möglichkeit entwickelt, in Lückentexte als Antwort mathematische Formeln einzugeben. Dies funktioniert zwar auch über einen Onlineeditor, aber als wirklich praktikabel wird sich unserer Meinung nach die Stifteingabe erweisen, mit der ohne großes Vorwissen Lösungen erst von Hand geschrieben und anschließend umgewandelt werden. Bis jetzt ist dieses Plugin noch kostenpflichtig, aber eine Implementierung in mebis erscheint uns nicht allzu abwegig, wenn man die Bedürfnisse vieler Tabletklassen ernst nimmt.
Newsletter 2022-07
"Mathe4alle" ist eine österreichische Initiative, die Moodlekurse für die Jahrgangsstufen 5 bis 8 erarbeitet hat. Also eine Lernplattform für den Pflichtschulabschluss in Mathematik, einfach und digital erklärt mit Filmen, gezielten Übungen und Lernerfolgskontrollen zur Unterstützung des Unterrichts und als Übung für Schularbeiten und Tests.
Realisiert wurden die Filme und Übungen im Rahmen von thematischen Moodlekursen, die nach einer Registrierung kostenlos nutzbar sind. Lehrpersonen stehen alle Materialien kostenlos zur Verfügung, wenn man das Angebot aber dann auch mit Schülerinnen und Schülern nutzen möchte, fallen Kosten an. Nachdem bayerischen Lehrkräften aber mit mebis eine eigene Moodle-Instanz zur Verfügung steht, ist Mathe4alle eine hervorragende Inspirationsquelle für die Umsetzung von Inhalten des Mathematikunterrichts in Moodlekursen. Darüber hinaus gibt es zu diesem Angebot auch eine eigene App in den einschlägigen Appstores.
Unter den Nutzungsbedingungen heißt es außerdem: "Sie dürfen Links zu den einzelnen Ressourcen (youtube-Videos, Übungen, h5p Übungen, Tests, …) unter Nennung der Website www.mathe4alle.at an die eigenen Schüler weitergeben und damit auch in Moodle oder Teams einbinden. Wenn die Nutzung über einzelne Teile hinausgeht, bitten wir Sie eindringlich eine Lehrerinnenlizenz oder eine Mitgliedschaft zu bezahlen oder einen Materialbeitrag zu leisten."
3
"Begib Dich mit GeoGeek AR auf die spannende Suche nach wissenswerten Orten dieser Welt. In 3 Schwierigkeitsstufen werden Deine geografischen Kenntnissen getestet, indem Du Dich anspruchsvollen Fragen aus den unterschiedlichsten Wissensgebieten der Geografie stellst."
So wird die App "Geokeek AR" im Appstore Von Apple und Android beschrieben. Es handelt sich dabei um einen virtuellen Globus, der per Augmented Reality frei im Raum platziert werden kann. Wenn das einmal geschehen ist, kann man die Weltkugel frei bewegen, rotieren und einzelne Bereiche heranzoomen. Anschließend werden Quizfragen zur Lage der einzelnen Länder der Welt gestellt, die man einerseits dann suchen oder aber auch per Multiple Choice Test identifizieren muss.
In jedem Fall handelt es sich um eine sehr gelungene 3D-Darstellung unserer Erdkugel, die spielerisch und abwechslungsreich erkundet werden kann.
cropped-Logo-1.png
twitter website email 
Email Marketing Powered by MailPoet