MiB-Tutor*innen Newsletter
Januar 2021

Newsletter-2021-01

Liebe MiB-Tutorinnen, Liebe MiB-Tutoren,

wir wünschen allen ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr. Die Herausforderungen und neuen Erfahrungen für Lehrerinnen und Lehrer bleiben bleiben uns erstmal erhalten. Wir sind wieder im Distanzunterricht, darum sind Eure Fähigkeiten und Eure Expertise an den Real-schulen in Oberfranken wichtiger denn je.
Wir unterstützen Euch gerne dabei.
Signaturen
Referenten

Die Referenten der nächsten MiB-Tutoren RLFB

Ich bin sehr glücklich, dass wir für unsere RLFB am26. und 28.01.21 zwei wirklich herausragende Referenten gewinnen konnten, die noch dabei beide aus dem Realschubereich stammen.
Christian Spitschka war beim ISB in der Medienabteilung mit dem zentralen Identitätsmanagement beschäftigt, bevor er im Januar an das neu geschaffene Referat für die Bayerncloud am STMUK wechselte.
Christian Mayr ist einer der eifrigsten Referenten an der ALP in Dillingen. Er ist der Autor vieler Selbstlernkurse zu medialen Themen und außerdem noch als Appent-wickler, Medienpädagoge und ausge-machter mebis-Experte bekannt. Außerdem ist er einer der beiden Organisatoren der alljährlichen mebis-Tagung.

Referentennetzwerk

Ab Januar 2021 starten wir wieder zusammen mit dem Referentennetzwerk wieder eine neue Fortbildungsreihe. Erste Themen sind:
  • Quizdidaktik
  • Erklärvideos
  • H5P
  • iPad
  • und vieles mehr
Die aktuellen Angebote werden über die MB-Nachrichten immer gegen Monatsende an die Realschulen in Oberfranken verschickt. Das aktuelle Programm ist bereits fertig.
bannerbild_digillab

Workshop

„Medienkompetenz fördern - Wie umgehen mit digitaler Propaganda in Schule und Unterricht?“

Christian Seyferth-Zapf von der Universität Bayreuth bietet im Frühjahr 2021 einen interessanten Workshop an, für den es noch freie Plätze gibt.
"Fake News", "Verschwörungstheorien" oder einfach "Propaganda"? - Diese Phänomene sind in der Lebenswelt Jugendlicher durch die uneingeschränkte Verfügbarkeit des Internets und der stark frequentierten Nutzung sozialer Medien allgegenwärtig. Aus pädagogischer Sicht stellt sich deshalb die Frage, wie es gelingen kann, Schülerinnen und Schüler für die Thematik zu sensibilisieren und sie im Umgang mit zweifelhaften medialen Botschaften zu stärken.
Der Workshop dauert 120 Minuten. Anmeldeschluss ist der 22.01.2021.
cropped-Logo-1.png
twitter website email 
MailPoet