MiB-Tutor*innen Newsletter
April 2021

Easter

Liebe MiB-Tutorinnen, Liebe MiB-Tutoren,

nun haben endlich nach langer Zeit die Osterferien begonnen und wir hoffen sehr, dass wir Euch schon einigermaßen erholt, aber vor allem auch gesund antreffen.
Wir stecken schon Mitten in den Planungen für die nächste RLFB für die oberfränkischen MiB-Tutor*innen und möchten dazu auch die Macher der diversen Kommunikations- und Elterninformationsdienste einladen, ohne die der Distanzunterricht der letzten Monate überhaupt nicht funktioniert hätte. Damit wir nichts übersehen, wäre es sehr hilfreich, wenn Ihr uns per Umfrage über die Software informieren würdet, die an Eurer jeweiligen Schule benutzt wird. Wir danken Euch schon mal sehr für Eure Teilnahme.
Ansonsten stellen wir Euch in diesem Newsletter neues Material und neue Software vor.

Es wünschen schöne Ferien und eine erholsame Zeit
Signaturen
202104-1
Nachdem der April zum Großteil aus den zweiwöchigen Osterferien besteht und die Teilnehmerzahl an unseren regionalen Onlinefortbildungen in den letzten Wochen etwas abgenommen hat, haben wir uns dazu entschlossen, die Fortbildungen des Referentennetzwerkes bis zum Mai zu pausieren. Nichtsdestotrotz besteht weiterhin die Möglichkeit, die Referenten für schulinterne Lehrerfortbildungen, die ja auch im Onlineformat stattfinden können, weiterhin zu buchen.
Außerdem gab es in der letzten Woche ein größeres Update der Lernplattform in mebis. Moodle wurde auf die Version 3.10 aktualisiert, was einige neue Funktionen mit sich bringt. So kann man nun beispielsweise Kursinhalte mit nur einem Klick herunterladen, wenn der Autor des Kurses dies wünscht. Alle Änderungen und Verbesserungen finden Sie HIER.
202104-3
Während der Pandemie sind unterschiedlichste Angebote für den Schuleinsatz weltweit wie Pilze aus dem Boden geschossen. Gleichzeitig haben sich immer wieder diverse Datenschutzbeauftragte mit Bedenken zur Datensicherheit zu Wort gemeldet.
So entstand Taskcards als deutsche datenschutzkonforme Antwort auf Padlet. Die Möglichkeiten dieser Onlineaktivität sind schnell erklärt: mit Taskcards lassen sich sehr schnell und leicht digitale Pinnwände erstellen.
Taskcards befindet sich zur Zeit noch in der Entwicklung und ist deshalb kostenlos, wenn man sich als Betanutzer registriert. Für die Zukunft ist ein monatlicher Preis von 5€ in der Diskussion, wobei es wohl auch Schullizenzen geben soll. Die Seite bietet im Moment zwar nicht so viele Funktionen wie Padlet, dafür existieren aber bei der Freigabe per Link schon differenziertere Möglichkeiten als bei der Konkurrenz.
Ein Beispiel für einen Zeitstrahl mit Taskcards gibt es HIER.
202104-2
Sprachassistenten wie Alexa von Amazon, Cortana von Microsoft, Siri von Apple oder der Google Sprachassistent halten immer mehr Einzug in unser tägliches Leben und somit natürlich auch in den Alltag unserer Schülerinnen und Schüler.
Der Verein Mediasmart hat zu dem Thema kostenlose Unterrichtseinheiten erstellt, die man nach einer Nennung der eigenen Schule herunterladen und unter CC-Lizenz nutzen kann. Das ausführliche Handbuch gibt es HIER.
Das Material eignet sich gut für die Jahrgangsstufen 5 und 6.
202104-4
Breakoutrooms sind schon seit einigen Jahren bei Jung und Alt in großer Mode. Dabei geht es darum, während einer erfundenen Geschichte Rätsel zu lösen, um aus einem verschlossenen Raum zu entkommen.
Für die Schule stellen sogenannte EduBreakouts eine höchst motivierende Variante dar, um abgeschlossene zusammenhängende Themenbereiche in dieser Form von den Schülerinnen und Schülern bearbeiten zu lassen.
Die Grundschulkollegin Verena Knoblauch hat dazu ein Heft im Auer-Verlag veröffentlicht, dass zwar für die 3. und 4. Jahrgangsstufe gedacht ist, aber wertvolle Einblicke in die Vorgehensweise bei EduBreakouts bietet.
Außerdem hat Kathrin Grün von der ALP in Dillingen ein tolles Padlet angelegt, in dem Sie alle Ressourcen und Tools rund um das Thema gesammelt hat.
cropped-Logo-1.png
twitter website email 
MailPoet