MiB-Tutor*innen Newsletter
Mai 2021

05-2021

Liebe MiB-Tutorinnen, Liebe MiB-Tutoren,

Kommunikation
wieder starten wir in einen neuen Monat voller Ungewissheiten und einer eher trüben Sicht auf unsere Zukunft. Deshalb hoffen wir sehr, dass wir durch unseren Newsletter etwas Ablenkung und interessante Themen bringen können.
Im beigefügten Bild findet sich das Ergebnis unserer Umfrage aus dem letzten Newsletter (bitte die Grafik anklicken). Man kann wohl sagen, dass Schulmanager Online zum Platzhirschen an den oberfränkischen Realschulen geworden ist.

schöne Grüße und bleibt bitte gesund
Signaturen
1
Beim Schuldigitalisierungsgipfel der bayerischen Staatsregierung wurde die Bereitstellung cloudbasierter, datenschutzkonformer Anwendungen unter der Programmbezeichnung BayernCloud Schule angekündigt. Unter diesem Dach sollen den bayerischen Schulen sukzessive und bedarfsgerecht pädagogische Angebote und Verwaltungswerkzeuge zentral zur Verfügung gestellt werden.
Dieses Angebot wird ab Ende April durch ein speziell auf den schulischen Einsatz ausgerichtetes, datenschutzkonformes Videokonferenzsystem erweitert. Dieses Videokonferenzsystem steht allen bayerischen Schulen – auch den Grundschulen – sowie den Behörden im Ressortbereich inkl. der Dienststellen der Schulaufsicht kostenlos und langfristig zur Verfügung.
Dabei handelt es sich um das System „Visavid“ des Anbieters Auctores GmbH aus Neumarkt in der Oberpfalz, dem in einem EU-weiten Vergabeverfahren des Staatsministeriums der Zuschlag erteilt werden konnte.
Die vorläufige Version von Visavid steht allen Realschulen, wenn die Schulleitungen Bedarf gemeldet haben, seit dieser Woche zur Verfügung. Die endgültige Version, die dann auch Breakoutrooms enthalten soll, wird dann allen bayerischen Lehrkräften zu Beginn des nächsten Schuljahres über den mebis Login (genauer dem mebis IDM) zur Verfügung stehen.
Auf mebis wurde in Windeseile ein sehr gutes Infoportal im Supportbereich geschaffen, auf dem alle Anleitungen und Informationen verständlich aufbereitet wurden.
Zusätzlich wird die ALP in Dillingen Selbstlernkurse zur Verfügung stellen. Außerdem werden wir am 18.05.2021 eine RLFB zum Thema Visavid für die oberfränkischen Realschulen abhalten.
2
Das Referentennetzwerk Oberfranken wird im Mai wieder sine regionalen Lehrerfortbildungen im Onlineformat fortsetzen. Besonders hinweisen möchten wir aber auf die Fortbildungsveranstaltung mit dem Titel Hybride Unterrichtsformen - didaktische & praktische Hinweise, für die wir den Schulentwickler Joscha Falck als Referenten gewinnen konnten. Der Schwerpunkt liegt bei der Fortbildung auf der Frage, wie eine ressourcenschonende Mischform aus Distanz- und Präsenzlernen gelingen kann, auch unter Berücksichtigung geeigneter digitaler Hilfsmittel.
Newsletter 2021-03
Der deutsche Volkshochschulverband hat in Zusammenarbeit mit der Grimme Akademie im Jahr 2018 fünf Onlinemodule zu Hate Speech und Fake News entwickelt, die Ende letzten Jahres nochmals komplett überarbeitet wurden. Das flankierende Kurskonzept „8x45 Minuten” bietet konkrete Vorschläge, wie die Modulbox im Rahmen von acht Unterrichtseinheiten (á 45 Minuten) umgesetzt werden kann. Diese stehen nach Eingabe von Kontaktdaten kostenlos zum Download zur Verfügung.



Die Modulbox gliedert sich in fünf Module.
  • Modul 1 (Warm-up): Informationen und Ideen für einen gelungen Einstieg in die gemeinsame Arbeit, Reflexion der eigenen Mediennutzung, Hinweise für die kreativ-mediale Umsetzung
  • Modul 2 (Fake News): Begriffsverständnis, Erfahrungsabfrage, Beispiele für Fake News und Verschwörungserzählungen, Motive, Verbreitung, gesellschaftliche Folgen, Rechtslage, Hinweise für die kreativ-mediale Umsetzung
  • Modul 3 (Hate Speech): Begriffserklärung, Betroffene Personen(gruppen), Beispiele für Hate Speech, Hater*innen, Rechtslage, adäquater Umgang, Hinweise für die kreativ-mediale Umsetzung
  • Modul 4 (Dark / Private Social): Begriffserklärung, Verlagerung digitaler Räume, Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen, Beispiele zu und Umgang mit diesem Phänomen
  • Modul 5 (Kampagnen und Initiativen): Blaupausen und Möglichkeiten zur Orientierung für eigene Ansätze, vertiefende Infos, Hintergrundwissen, zusätzliche praktische Beispiele, Beschwerdestellen
3
Bereits im letzten Newsletter hatten wir auf mehrere Materialsammlungen zu Edubreakouts hingewiesen. Ähnlich zu den beliebten Escaperooms werden hier unterschiedliche Unterrichtsinhalte und Übungen in eine fiktive Geschichte eingebettet, in der es um das Entkommen aus einem verschlossenen Raum oder um das Finden eines Schatzes geht.
Das Onlinetool Deck.Toys bietet eine umfangreiche Möglichkeiten spielerisch zu lernen und individuelle Lernpfade zu schaffen, an denen Schülerinnen und Schüler "entlangspielen" können. Wir freuen uns, dass wir Lehrkräfte schon am 04.05.2021 im Rahmen einer RLFB in diese Software einführen können.
cropped-Logo-1.png
twitter website email 
MailPoet